Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer in Dortmund

Wir bieten Ihnen eine gut strukturierte Schulung mithilfe eines Experimentalvortrags und realistischen Szenarien nach ASR A2.2 an. Nach einer theoretischen Einführung werden Ihnen diverse Beispiele aus der Praxis erläutert, beispielsweise: wie gefährlich ist eine Spraydose, wenn diese mit Feuer in Berührung kommt? Wodurch kann ein Fettbrand entstehen? Was passiert, wenn man Wasser auf brennendes Öl gießt? Sie werden zudem mit der Handhabung von Feuerlöschern vertraut gemacht und müssen darüber hinaus selbst am gasbetriebenen Brandsimulationsgerät ein Übungsfeuer löschen.

Warum ist die Teilnahme relevant? Wer sollte daran teilnehmen?

Wirft man einen Blick in das aktuelle Arbeitsschutzgesetz, wird dies schnell verständlich. Die Notwendigkeit zur Bestellung von Brandschutzhelfern ergibt sich aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), aus der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 („Maßnahme gegen Brände“) und aus der DGUV Vorschrift 1 („Grundsätze der Prävention“). Allein aus diesem Grund sollte eine Teilnahme an dieser Schulung selbstverständlich sein.

Zunächst sollten alle Personen aus einem Unternehmen, welche als Brandschutzhelfer tätig werden sollen an einer solchen Schulung teilnehmen. Diese können nach erfolgreicher Ausbildung vom Unternehmen für eine solche Funktion eingesetzt werden. Die Brandschutzhelferschulung erfolgt wahlweise bei Ihnen vor Ort oder in unserer Niederlassung in Dortmund. Am Ende der Ausbildung erhalten alle Teilnehmer eine Ausbildungsbescheinigung nach ASR A2.2 und eine Brandschutzhelferweste.

Welche Themenbereiche umfasst die Schulung?

  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorbeugender Brandschutz, Abwehrender Brandschutz, Baulicher Brandschutz
  • Erläuterung der einzelnen Brandklassen
  • Verbrennungsvorgang und Voraussetzung
  • Löschmittel und Löschwirkung, sowie die korrekte Vorgehensweise beim Löschen
  • Verhalten im Evakuierungs-, Not- und Brandfall
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers und korrekte Notrufmeldung
  • Praktische Feuerlöschübung

Was gibt es zu beachten bei der Ausbildung zum Brandschutzhelfer Dortmund

Alle Schulungen können auf Wunsch bei Ihnen vor Ort stattfinden, und zwar bundesweit. Die jeweils anfallenden Kosten erläutern wir Ihnen gern im Vorfeld.

Schulungsinhalte bei der Ausbildung zum Brandschutzhelfer Köln sind beispielsweise die rechtlichen Grundlagen des Brandschutzes, die physikalisch-chemischen Grundlagen bei der Verbrennung und dem Löschen oder der vorbeugende Brandschutz in Gebäuden. Auch die Organisation, die Ziele und die Methoden beim betrieblichen Brandschutz sind Teil der Ausbildung sowie der abwehrende Brandschutz, wozu das Verhalten im Brandfall und bei der Brandbekämpfung mit Feuerlöschern zählt. Auch die Rettung von Personen oder die Evakuierung steht auf dem Unterrichtsplan.

Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren, ebenfalls können Sie mehr zum Thema Brandschutzhelfer unter Brandschutzhelfer Dortmund erfahren.