Inpega bildet zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer aus

Laut Arbeitsschutzgesetz (ASR A2.2 – Maßnahmen gegen Brände), sind Arbeitgeber in der Pflicht, einen Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer zu benennen, diesen zu Schulen und einmal jährlich weiterzubilden. Es sollte ein Anteil von 5% der Arbeitnehmer in Ihrem Betrieb die Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer vollzogen haben. Im Ernstfall können die Brandschutz- und Evakuierungshelfer Leben retten oder Ihre Betriebstädte sicherer machen. Bei InPega wird die Ausbildung in zwei Phasen á 2 Stunden absolviert, zum einen gibt es da den theoretischen Teil in dem anhand praxisnaher Beispiele das Thema Brandschutz erörtert wird. Des Weiteren werden den Teilnehmern die rechtlichen Grundlagen, der vorbeugende Brandschutz, der bauliche sowie der abwehrende Brandschutz näher gebracht. Im zweiten Teil, dem praktischen Teil der Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer wird an unserem Brandsimulationsgerät das löschen eines Fettbrandes oder verschiedene Feuersimulationen mit anschließender Löschung durch die Teilnehmer vollzogen. Denn der Umgang mit dem Feuerlöscher will gelernt und geprobt sein um im Notfall nicht Fragend vor einem Feuerlöscher zu stehen. Für diese Zwecke haben wir eine hochmoderne Ausrüstung und selbstverständlich für jeden Teilnehmer einen eigenen Feuerlöscher während unserer Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer.

Warum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer so wichtig sind!

Diese Frage lässt sich recht einfach klären, denn ein ausgebildeter Brandschutzhelfer wird im Notfall nicht in Panik verfallen und bränzliche Situationen professionell begleiten. Getreu dem Motto “Alamieren, Retten und Löschen” wird ein Brandschutzhelfer oder Evakuierungshelfer Sicherheit vermitteln und Leben oder Waren sichern. Im Zuge der Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer ist es deshalb besonders wichtig darauf zu achten die Schulung bei einem zertifizierten Unternehmen in Auftrag zu geben. Des Weiteren ist es wichtig zu schauen ob das Unternehmen sein Personal ständig weiterbildet und für die Schulung das Material stellen kann! Eine Schulung mit 30 Personen in welcher es lediglich 10 Feuerlöscher gibt ist nicht professionell und somit zielführend, denn langfristig ist ein seriöser Partner sinnvoller und sein Geld absolut wert. Denn schließlich macht ein ausgebildeter Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer Ihren Betrieb sicherer vor negativen Einflüßen.

Weitere Informationen über die Ausbildung zum Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer erhalten Sie gerne per Mail wenn Sie das unten aufgeführte Formular ausfüllen oder auf telefonischem Wege.

Tipps zum Thema Brandschutz

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. (Pflichtfeld)

Informationen Datenschutzerklärung