Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten in Düsseldorf

Beschäftigen Sie in Ihrem Unternehmen 10 oder mehr Angestellte (inkl. Teilzeit- und Leiharbeitskräfte)? Dann sind Sie seid dem 01.01.2018 nach der neuen EU Verordnung DSGVO 2018 EU dazu verpflichtet einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bei sich im Unternehmen zu beschäftigen. Sie können sich oder einen ausgewählten Mitarbeiter durch unsere Ausbildung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Düsseldorf für diese verantwortungsvolle Aufgabe qualifizieren. Mitarbeiter, die bereits eine Ausbildung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Düsseldorf besitzen, müssen nach der Verordnung DSGVO 2018 EU / § 38 BDSG-neu weitergebildet werden. Die Weiterbildung wird nach dem Bundesdatenschutzgesetz gesetzlich gefordert. Wir können Ihnen sowohl die Grundausbildung, wie auch die Weiterbildung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten in unserem Intensiv-Seminar bieten.

Lehrinhalte zur Ausbildung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach EU-DSGVO und BDSG-neu

Durch die Anmeldung von einem Ihrer Mitarbeiter zu unserem Intensiv-Seminar erfüllen Sie die gesetzlichen Vorgaben und entgehen Bußgeldern. Die Kosten für die Aus- oder Weiterbildung müssen Sie als Unternehmer tragen.

Betriebliche Datenschutzbeauftragte Düsseldorf, die Lehrinhalte:

  • die Einführung in das aktuelle Datenschutzrecht DS-GVO und BDSG-neu
  • die neuen Vorgaben vom EU-Datenschutz und die Grundverordnung
  • die betrieblichen Datenschutzbeauftragten, ihre Rahmenbedingungen, die Praxis und ihre Aufgaben
  • die Datenverwendung im Unternehmen und ihre Zulässigkeiten
  • Weiter- und Ausbildungen und die dazu notwendigen Unterlagen
  • wichtige und notwendige Sicherheitsmaßnahmen (technischen und organisatorisch)
  • die aktuell geltende Informationssicherheit und ihre Grundlagen
  • Datensicherheit, deren Grundlagen und das notwendige IT-Basiswissen
  • die Bestellung zum BDSB und die Erklärung, wie diese erfolgt
  • betriebliche Datenschutzbeauftragte, ihre Zielsetzungen und Arbeitspläne
  • Erläuterungen zu möglichen Angriffspunkten bei Rechnernetzen, Rechnern, LAN, WLAN, Social Media, BYOD und Cloud Computing
  • wie organisatorische und technische Sicherheit richtig umgesetzt wird
  • Datengeheimnisse und welche Verpflichtungen sich daraus ergeben
  • Welche Rechte und Schadensersatzverpflichtungen werden Betroffenen geboten?
  • die Auflistung von Kontroll- und Aufsichtsbehörden und die Rechte und Pflichten, die diese haben

Bestimmt haben Sie zu unseren Intensiv-Seminaren zur Aus- und Weiterbildung von betrieblichen Datenschutzbeauftragten Düsseldorf noch einige Fragen. Wir sind immer für Sie da und beantworten Ihre Fragen gern. Wenden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail an uns und lassen Sie sich unverbindlich beraten. Wir helfen Ihnen gerne weiter, damit Sie als Unternehmer alle gesetzlichen Vorgaben pünktlich erfüllen können und keine Bußgelder auf Sie zukommen. Weiteres finden Sie auch unter Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten