Weshalb benötigen Tankstellen eine Brandschutzschulung?

Das Thema Brandschutzschulung für Tankstellen, sollte gerade wenn Sie einen solchen Betrieb führen oder leiten, eine hohe Priorität erhalten. Gerade in Betrieben wo ein Brand recht schnell entstehen kann und das Brandpotential sehr hoch ist, sollte nicht nachlässig oder in diesem Fall fahrlässig umgegangen werden. Eine Brandschutzschulung für Tankstellen ist ein Ausbildungslehrgang für Sie und Ihre Mitarbeiter, welcher gerade einmal 4 Stunden in Anspruch nimmt, dafür im Ernstfall aber Leben retten kann. Der theoretische Teil einer solchen Schulung nimmt etwa 2 Stunden in Anspruch, nach einer Begehung Ihres Betriebes wird sich das Fachpersonal der InPega das Risikopotential besser einschätzen können und Ihnen Tipps zur Verbesserung vorschlagen. Der theoretische Teil beinhaltet unter anderem die rechtlichen Grundlagen, Aufgaben, Rechte und pflichten des Brandschutzbeauftragten, die Ergründung von Ursachen für Brände und Explosionen und die dazu einzuleitenden Gegenmaßnahmen, Vorbeugender Brandschutz (technisch, baulich, organisatorisch), Besondere Brandrisiken im Unternehmen, Fallbeispiele, Lehren aus Schäden, Baulicher und anlagentechnischer Brandschutz nach der DGUV-Richtlinie, Abwehrender Brandschutz, Alarmplan, Feuerwehr-Einsatzplan, Flucht- und Rettungswege, Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung, Erste Hilfe bei Brand und Explosion, Planung und Durchführung von Brandschutzübungen, Ablauf- und Organisationspläne für den Brandschutz, im praktischen Teil wird Ihnen der Umgang sowie Informationen zum richtigen Löschen (Löschtechnik und Löschtaktik) näher gebracht. Wir stellen einen Fettbrand oder eine Staubexplosion an unserem Brandsimulationsgerät nach und werden diesen dann mit den Feuerlöschern unter Kontrolle bringen. Die Brandschutzschulung für Tankstellen findet nach den Richtlinien der DGUV ASR A2.2 statt.

Sollten Sie Interesse an einer Brandschutzschulung für Tankstellen haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.