Prüfungsvorbereitung zur NSL Fachkraft in Dortmund

Als Betreiber von Service- und Notrufleitstellen, Wach- oder Sicherheitsunternehmen in Dortmund sind Sie laut Vorgabe der Versicherer dazu verpflichtet, rund die Hälfte Ihrer Angestellten als NSL Fachkräfte ausbilden zu lassen. Nur, wenn Sie diese Qualifikationsanforderungen erfüllen, können Sie als Unternehmer im Bereich Schutz und Sicherheit tätig sein. Die Prüfung zur NSL Fachkraft müssen Ihre Angestellten bei der VDS Schadenverhütung GmbH ablegen. Die Kosten für die Prüfung müssen Sie als Arbeitgeber tragen. Da die Prüfung zur NSL Fachkraft nicht gerade einfach und die Prüfungskosten von Ihnen nicht umsonst bezahlt werden sollen, bieten wir Ihnen unsere Kurse zur Prüfungsvorbereitung zur NSL Fachkraft in Dortmund an.

Je nach Teilnehmerzahl dauern die Kurse zur Prüfungsvorbereitung zur NSL Fachkraft in Dortmund zwischen 3 und 5 Tage. Anhand leicht nachvollziehbarer Fallbeispiele erklären wir Ihren Mitarbeitern leicht verständlich die prüfungsrelevanten Wissensbereiche. Ihre Angestellten sollen gut vorbereitet und angstfrei in die Prüfung bei der VDS Schadenverhütung GmbH gehen können. Sie sollen nicht nur die rechtlichen Grundsätze der NSL & IS kennen, sondern auch die notwendigen Grundlagen vom Brandschutz, die Einsatzkoordination und Dienstkunde, sowie den Umgang mit Menschen in Krisensituationen und die Bereiche der Gefahrenmeldetechnik.

Bei unseren Prüfungsvorbereitungen zur NSL Fachkraft in Dortmund werden folgende Themen berücksichtigt:

  • Einsatzkoordination und Dienstkunde
  • Grundlagen der Leitstellen-, Daten- und Kommunikationstechnik
  • Grundlagen Gefahrenmeldetechnik und Brandschutz
  • Handlungsgrundsätze aus taktischer Sicht
  • rechtliche Grundlagen der IS und NSL
  • IS und NSL, technische Einrichtungen
  • Grundsätze beim Umgang mit Menschen

Möchten Sie mehr über unsere Prüfungsvorbereitung zur NSL Fachkraft in Dortmund erfahren? Dann rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Wichtiges über die Stadt Dortmund

Wer die Ruhrgebietsmetropole noch mit rauchenden Schlöten und Zechen verbindet, war schon lange nicht mehr in der heutigen Hochschulstadt, in der rund 50 000 Studenten unter den etwa 600 000 Einwohnern verzeichnet sind. Der Technologiestandort ist weltweit bekannt und beliebt, nicht nur wegen dem BvB oder der Westfalenhalle. Dortmund liegt zentral im Ruhrgebiet, hat einen Hauptbahnhof, einen Hafen, einen Flughafen und liegt direkt an der Autobahn.