DIN ISO 9001:2015 für erfolgsorientiertes Unternehmen

An der digitalen Transformation in der Geschäftswelt führt kein Weg vorbei. Neue Marktanforderungen, die durch immer schnellere Prozessabläufe und wachsende Kundenerwartungen zum Ausdruck kommen, verlangen nach einem angepasstem Qualitätsmanagement. Dieses bildet ein Fundament für eine reibungslose Funktionsweise des Unternehmens und determiniert seine Wettbewerbsfähigkeit. Der Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 kommt dabei eine wesentliche Bedeutung zu.

Was ist die ISO 9001:2015?

Bei der ISO 9001 handelt es sich um eine internationale Norm für Qualitätsmanagementsysteme (QMS), die von der Internationalen Organisation für Normung (International Organization for Standardization, ISO) mit dem Sitz in Genf entwickelt wurde. Als Antwort auf heutige Herausforderungen kam im Jahr 2015 zur Aktualisierung dieser Norm. Ihre neueste Revision erscheint offiziell als Zertifizierung DIN ISO 9001:2015.

Die Zertifizierung verläuft in zwei Stufen. Zunächst findet die Überprüfung der Dokumentation im Unternehmen statt. Die erwähnte Überprüfung erfolgt seitens der Auditoren bei der unabhängigen Zertifizierungsstelle, die festlegen, ob die Dokumentation die Anforderungen der Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 erfüllt. Danach kommt die Hauptprüfung zustande, die sich auf die aktuelle Geschäftstätigkeit und sonstige relevante Unterlagen erstreckt.

Es gibt zwei Arten der Zertifizierung DIN ISO 9001:2015. Zum einen kann sich das Unternehmen zertifizieren lassen, um die höchsten Standards seines Qualitätsmanagementsystems zu gewährleisten. Zum anderen ist die Zertifizierung der Einzelperson möglich. In diesem Fall wird die Erfüllung der Norm als Auditor kontrolliert. Deutschland wird bei der ISO seit dem Jahr 1951 vom Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) vertreten.

Struktur der Zertifizierung

Grundsätzlich beinhaltet die Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 zehn Abschnitte. Während die ersten drei Abschnitte einen einleitenden Charakter haben, beziehen sich die letzten sieben Abschnitte auf Anforderungen, die an das Qualitätsmanagementsystem im Unternehmen gestellt werden.

Die Abschnitte, die das Qualitätsmanagement ins Zentrum rücken, betreffen die Organisation, das Top-Management und seine Rolle bei der Planung von Qualitätszielen sowie das Unternehmen und seine Verantwortung für erfolgreiche Produkterstellung, Leistungsbewertung und Korrekturmaßnahmen.

Es ist erwähnenswert, dass die Abschnitte der Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 einem Kreislauf folgen, der auf das Planen, Ausführen, Überprüfen und Handeln fokussiert ist. Auf diese Weise wird die prozessorientierte Umsetzung der Norm und deren ständige Aktualisierung sichergestellt.

Schritte für die Umsetzung der Zertifizierung DIN ISO 9001:2015

1. Interne Auditierung:
Die Umsetzung der Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 beginnt mit der internen Anhörung, die darauf ausgerichtet ist, das prozessorientierte Qualitätsmanagement im Unternehmen zu überprüfen. Auf diese Weise lassen sich seine Schwachstellen und versteckte Probleme schnell erkennen.

2. Management-Review:
Im nächsten Schritt folgt die formelle Überprüfung durch das Management. Seine Aufgabe besteht darin, alle Prozesse innerhalb vom Qualitätsmanagementsystem auf die Transparenz und Effektivität zu prüfen. Zudem trifft das Management die geeigneten Entscheidungen bezüglich eventueller Verbesserungen.

3. Korrigierende Maßnahmen:
Nachdem die interne Auditierung und das Management-Review stattgefunden haben, müssen am Ende der Umsetzung von ISO 9001:2015 alle Schwachstellen und versteckte Probleme gelöst werden. Der gesamte Prozess wird dokumentiert, wobei die Dokumentation als Grundlage der nächsten Kontrolle dient.

Vorteile von ISO 9001:2015

Die Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 bringt wertvolle Vorteile für das Unternehmen unabhängig von dessen Größe oder Branche. Sie sind vor allem in der Stärkung der Glaubwürdigkeit des Unternehmens sowie in der Erhöhung der Kundenzufriedenheit zu sehen. Neben ihrer Rolle beim Aufbau eines positiven Images des Unternehmens nach außen, fungiert die Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 auch als Steuerungsinstrument nach innen.

So kann sich das Unternehmen sicher sein, dass es durch die Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 über ein Qualitätsmanagementsystem verfügt, das den wachsenden Marktanforderungen nachkommt und ein Gefühl des Vertrauens schafft. Die Zertifizierung DIN ISO 9001:2015 als wichtiges Steuerungsinstrument verpflichtet das Unternehmen dazu, die Managementqualität kontinuierlich auf dem höchsten Standard zu halten.

Dies alles wirkt sich positiv auf die unternehmensweite Produktivität und konsequenterweise auf die Senkung der Betriebskosten aus. Die effizienten Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette freuen neue und bestehende Kunden, die das Unternehmen und sein Verkaufsangebot weiterempfehlen. Sie ermöglichen ebenfalls enorme Kosteneinsparungen, dank deren das Unternehmen in seiner Nische konkurrenzfähiger wird.