Jetzt anmelden und geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft in Bonn werden

Sie haben einen anerkannten Ausbildungsberuf erfolgreich mit einer bestandenen Abschlussprüfung beendet und möchten sich nun als geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft in Bonn weiterbilden? Sobald Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

  • Berufspraxis von mindestens 2 Jahren, in betrieblichen Sicherheitseinrichtungen oder bei gewerblichen Sicherheitsunternehmen, oder mindestens eine fünfjährige Berufserfahrung, bei der Sie mindestens eine dreijährige Tätigkeit in Bereich der Sicherheitswirtschaft ausgeführt haben sollten
  • Sie müssen mindesten 24 Jahre alt sein
  • keine Einträge im polizeilichen Führungszeugnis haben
  • einen Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert haben, der keine 24 Monate zurückliegt

Unser Lehrgang zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft in Bonn:

Damit Sie Ihre IHK-Prüfung zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft angstfrei begehen und fachkundig bestehen können, bieten wir Ihnen die Möglichkeit zu einem Vorbereitungslehrgang für die Prüfung zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft bei der IHK. Wir bereiten Sie in allen prüfungsrelevanten Bereichen fachkundig und intensiv auf die bevorstehende Prüfung bei der IHK vor.

Inhalte und Lehrgangsziel geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft:

  • Der Lehrgang ist so konzipiert, dass die Basis für eine erfolgreiche IHK-Prüfung geschaffen wird.
  • Durch lernintensive Kleingruppenkurse, die Anwendung unseres Qualitätsmanagementkonzeptes sowie unsere speziell auf die Erwachsenenbildung ausgerichteten Dozenten und Lehrmethoden, ist sichergestellt, dass Sie bestmöglich auf die Prüfung vorbereitet werden.

Lehrgangs- und Leistungsumfang geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft:

  • Diesen Lehrgang bieten wir als Crash-Kurs an 11 Terminen an, mit Selbstlernphasen!
  • An diesen Terminen werden alle Module (GSSK 1 bis 4) und Inhalte die für ein erfolgreiches Bestehen bei der IHK notwendig sind behandelt.
  • An einem Termin findet für Sie exklusiv eine „mündliche Vorbereitung für die IHK Prüfung“ statt.
  • Alle Lehrgangsteilnehmer erhalten das gesamte Unterrichtsmaterial in schriftlicher Form sowie speziell ausgearbeitete und konzipierte Lehrgangsunterlagen für das Selbststudium. Des Weiteren liegen in den Lehrgangsunterlagen auch Musterprüfungen zum Simulieren der IHK Prüfung.
  • Nach Abschluss des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat sowie ein Zertifikat zum betrieblichen Brandschutz- & Evakuierungshelfer.

Lehrgangsinhalte geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft:

Nach dem bundeseinheitlichen Rahmenstoffplan beinhaltet der Lehrgang „geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft“ folgende Themen:

“Rechts- und aufgabenbezogenes Handeln”

  • Rechtskunde
  • Dienstkunde

“Gefahrenabwehr, Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik”

  • Brandschutz und sonstige Notfallmaßnahmen
  • Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik

“Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln”

  • Situationsbeurteilung/ -bewältigung
  • Kommunikation
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Zusammenarbeit

Die Geschichte von Bonn ist lang. Bereits im Jahr 12 vor Christi Geburt bauten die Römer auf dem heutigen Stadtgebiet ein befestigtes römisches Lager. Mittlerweile wohnen etwa 319 000 Einwohner in der kreisfreien Stadt in Nordrhein-Westfalen (Regierungsbezirk Köln). Mitten durch die Universitätsstadt, die zwischen 1949 und 1999 der gesetzliche Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland war, fließt der Rhein. Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen stammt das Doppelgrab in Oberkassel aus dem Jahr 14 000 vor Christi Geburt, somit waren die Rheinauen bereits weit vor den Römern besiedelt. In der heutigen Zeit ist schon lange nicht mehr erkennbar, dass Bonn in den Jahren 882 und 883 von den Wikingern gebrandschatzt und geplündert wurde. Vielmehr locken die Sehenswürdigkeiten der Stadt zahlreiche Besucher aus aller Welt an. Unweit von Bonn locken nicht nur Museen, Schlösser und Burgen, sondern auch Naturschönheiten, wie z. B. das Siebengebirge in Königswinter mit dem Gründerzeitschloss Drachenburg. Einen malerischen Ausblick auf die Landschaft bietet die Ruine der Löwenburg, die ebenfalls im nahen Siebengebirge steht. Beethoven Liebhaber können sich in Bonn nicht nur das Geburtshaus von Beethoven anschauen, sondern auch die Remigiuskirche, in der Beethoven im Jahr 1770 (damals noch Brüderkirche), getauft wurde. Bonn ist nicht unbedingt die Stadt der Hochhäuser. Beeindruckend sind, der “Lange Eugen”, der als ehemaliges Abgeordnetenhaus mit einer Höhe von 114,7 Metern, nicht zu übersehen ist. Später bekam er Konkurrenz vom “Post Tower” (162,5 Meter), der, als höchstes Bürogebäude von Nordrhein-Westfalen bezeichnet wird. Nachdem am 19.03.2017 um 11 Uhr das alte Bonn-Center (60 Meter hoch, aus dem Jahr 1969) gesprengt wurde, wird in der interessanten Stadt am Rhein bald ein neues Hochhaus gebaut werden, das als Büro- und Geschäftshaus geplant ist. Wer als Besucher von Bonn den ehemaligen Dienstwagen von Konrad Adenauer betrachten möchte, kann das Haus der Geschichte der BRD (kostenloser Eintritt) besuchen und sich zudem zahlreiche andere Exponate und Alltagsgegenstände, anschauen.

Wir freuen uns, wenn Sie bei Interesse für weitere Informationen rund um das Thema geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft Kontakt mit uns aufnehmen.